Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn

Rückblick auf das erste Blogjahr und meine schönsten Zoofotos 2019

Es ist Anfang Januar, Weihnachten ist wieder einmal endgültig vorbei und das alte Jahr hat sich mit lautem Geknalle verabschiedet. Zeit, ein Fazit aus dem ersten Jahr dieses Blogs zu ziehen sowie traditionsgemäß einen Rückblick auf das Zoojahr zu werfen und meine Lieblingszoofotos des Jahres herauszusuchen (und wenn ich jetzt schon einen Blog habe werden sie hier auch gnadenlos gezeigt – da müsst ihr jetzt durch).

Ein Jahr Zoo- und Reisefotografie-Blog

Bevor ich zu den Zoobildern und zu den besuchten Zoos komme (darum sollte es hier ursprünglich gehen), will ich die Gelegenheit nutzen, ein Fazit aus meinem ersten Jahr als Blogger zu ziehen, denn in diesen Tagen feiert diese Seite hier schon wieder ihren einjährigen Geburtstag.

Ersteinmal, es macht mir viel Spaß, am Blog herumzubasteln und herumzudesignen, und auch meine Fotos zeige ich sehr gerne – so etwas hat mir im Nachhinein bisher sowieso gefehlt, eine Möglichkeit, Bilder zu zeigen, damit sie nicht nur in den hintersten Winkeln der Festplatte herumliegen. Allein dafür hat es sich schon gelohnt.

Was will ich mit dem Blog eigentlich erreichen?

Trotzdem bin ich nicht rundum zufrieden, denn bis heute stelle ich mir ein bisschen die Frage, worum es hier eigentlich gehen soll.

Klar, Zoos, Reisen und Fotografieren, sagt ja schon der Name. Aber sonst? Manchmal habe ich das Gefühl, dem Blog fehlt es an Tiefgang; an Inhalt, der anderen Leuten auch etwas bringt. Nur, was für eine Art von Inhalt soll das sein?

Kategorie Zoo

Natürlich könnte ich beim Thema Zoo mehr ins Detail gehen, verschiedene Zoos vergleichen, Gehege bewerten und vorstellen, etwas zu den Tieren schreiben. Das würde mir sogar Spaß machen, ich frage mich nur, wer das außer mir bitte lesen soll… 😉

Kategorie Reisen

Deutlich schwerer tue ich mich im Bereich Reisen: Auch hier zeige ich sehr gerne meine Fotos, aber ansonsten finde ich es schwierig, einen sinnvollen Beitrag dazu zu schreiben.

Was ich definitiv nicht möchte sind die üblichen Artikel nach dem Motto „die zehn besten Tipps für Irgendwas“, denn dafür kenne ich ein Reiseziel nach der kurzen Zeit vor Ort einfach nicht gut genug, sowas könnte ich dann auch sicher nicht guten Gewissens schreiben. Außerdem gibt es da schon tausend andere Blogs und Seiten, die so etwas professioneller machen als ich es jemals könnte, das überlasse ich lieber denen. Und so ganz nebenbei, Spaß würde mir das sowieso nicht machen, und darum soll es ja eigentlich gehen.

Auch alles andere was in die Richtung Tipps zu einem Reiseziel geht finde ich schwierig, weil ich der Meinung bin, dass ich der Falsche bin, um solche Tipps zu geben. Natürlich kann ich zu einzelnen Orten und Sehenswürdigkeiten sagen, ob sie mir gefallen haben oder nicht und warum das so ist, aber ansonsten verfüge ich nach einem einzigen Urlaub irgendwo nicht über genug Wissen, um besonders hilfreiche Artikel über das Ziel zu schreiben. Und auch hier gilt: gibt es alles schon zig mal, wieso sollte jemand ausgerechnet bei mir so einen Artikel lesen.

Was bleibt sonst noch in der Kategorie Reisen? Tagebuchartige Einträge über unsere Urlaube (mit dem ein oder anderen Tipp zwischendurch, wenn es doch mal etwas sinnvolles zu sagen gibt), wie ich es auch schon zu Malta oder Amsterdam gemacht habe. An sich gut, aber auch da frage ich mich immer, ob das andere Leute dann überhaupt interessiert (ich mache es aber trotzdem).

Kategorie München

Anders als beim Thema Reisen ist es in der München-Kategorie, denn diese Stadt würde ich auf dem Blog gerne noch mehr in den Vordergrund rücken und irgendwann vielleicht eine Art München-Guide zusammenstellen. Auch eine Übersicht mit verschiedenen Fotospots würde ich gerne machen. Irgendwann wird dies vielleicht auch passieren, bisher weiß ich aber noch nicht genau, wie genau das Konzept dafür aussehen wird (und ob ich die Zeit dafür habe). Auch wenn es eine Menge Arbeit wäre, hätte ich auf so ein Projekt aber durchaus Lust…

Kategorie Fotografie

Bleibt noch das Fotografie-Thema. Was nicht passieren wird, ist, dass ich Artikel mit Fototipps und Fotowissen schreibe, denn das gibt es anderswo auch schon oft genug (und deutlich besser und umfangreicher erklärt als ich das könnte). Mal abgesehen davon bin ich als Hobbyfotograf, der jetzt seit vielleicht einem Jahr ernsthafter und ambitionierter fotografiert, noch extrem weit von Profis entfernt, auch wenn ich mir inzwischen doch schon einiges an Wissen über die Fotografie angeeignet habe (weil ich genau diese Fotografieartikel bzw. -Videos lese und schaue, die ich jetzt nicht auch noch selbst machen will).

Und sollte es doch irgendjemanden auf dieser Welt geben, den genau solche Fotografietutorials interessieren, der aber noch nie irgendwo welche gefunden hat und der nur meinen Blog kennt, kann sich derjenige gerne den Kommentaren melden und ich schicke ihm dann gerne fünf bis zehn Links zu Blogs und YouTube-Kanälen, auf denen man zu jedem erdenklichen Fotothema etwas finden kann (und überall gratis). Man merkt es schon, ein extremst unwahrscheinliches Szenario, aber gut…

Was ich mir hingegen schon vorstellen könnte, ist ein Artikel speziell zur Zoofotografie, denn dazu findet man sonst eher weniger im Internet und in diesem Bereich habe ich in den letzten Jahren schon auch das ein oder andere gelernt, so dass ich hier vielleicht doch mal ein paar nützliche Tipps zusammenschreibe, die so nicht auf jedem zweiten Blog stehen…

Um zum Ende zu kommen (und dann wars das für heute auch wieder mit dem Jammern, versprochen): Natürlich sollte das Schreiben des Blogs in erster Linie mir Spaß machen, und das tut es auch, keine Frage. Aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass meinen Artikeln oft das sinnstiftende Element fehlt, der Grund, warum Leute sie lesen wollen. Denn Fotos alleine reichen dafür glaube ich nicht. Hier werde ich mir auf jeden Fall noch ein paar Gedanken machen müssen – mein Vorsatz für den Blog für 2020.

Zukunftsausblick

Neben den oben bereits angesprochenen Artikelideen möchte ich demnächst vor allem eine sinnvolle Struktur für das Menü und den Aufbau des Blogs finden. Bisher sieht es hier immer noch so aus wie kurz nach dem Start der Seite – ziemlich leer. In Zukunft würde ich gerne ein paar Unterkategorien hinzufügen (und gleichzeitig überlegen, ob ich die Tags zu den einzelnen Beiträgen noch brauche), etwa verschiedene Länder beim Thema Reisen oder zum Beispiel die Unterkategorie Tierpark Hellabrunn beim Thema Zoo. Außerdem wollte ich schon länger mal Themenseiten für die einzelnen Themenseiten anlegen – mal schauen, ob und wann ich diese Baustelle mal angehe…

Des weiteren möchte ich das Thema Galerien nochmal überarbeiten. Hier habe ich bisher zwei Stück, aber so wirklich zufrieden bin ich mit denen nicht. Schon länger überlege ich, sie zu löschen oder zumindest aus dem Menü herauszunehmen, aber vorher würde ich gerne einen neu überarbeiteten Ersatz schaffen. Mal schauen…

2019 – Reisen und Unterwegs

Einen Jahresrückblick zu schreiben, ohne die vielen tollen Reisen und Ausflüge zur erwähnen, die wir / ich dieses Jahr gemacht habe(n), geht natürlich gar nicht. Da hier aber im Vergleich zu meinem Artikel zur Fotoparade 2019 von Erkunde-die-Welt.de nicht mehr so viel hinzugekommen ist, verweise ich aber einfach nur darauf, sonst platzt dieser Beitrag hier aus allen Nähten…

Das Zoojahr 2019

Kommen wir endlich zum eigentlichen Thema des Artikels – ein Rückblick auf mein Zoojahr 2019 mit einer kleinen Best-Of-Auswahl meiner Zoofotos aus diesem Jahr. Letzteres mache ich schon seit einigen Jahren traditionsgemäß zum Jahresende, und wenn ich jetzt schon einen Blog habe, dann wird das hier auch gezeigt. Punkt.

Besuchte Zoos 2019

Genau wie schon 2018 gibt es aber erstmal eine kurze Liste mit den 2019 besuchten Zoos. In Klammern steht wieder die Anzahl der Besuche, fett geschrieben bedeutet, dass ich diesen Zoo dieses Jahr zum ersten Mal besucht habe.

Wenn ich diese Liste so anschaue (und auch mit der vom letzten Jahr vergleiche), dann ist sie erstmal etwas kleiner geraten als 2018. Auf den zweiten Blick sieht man aber, dass 2019 einfach keine kleineren „sonstigen Zoologischen Einrichtungen“ wie etwa der Vogelpark Olching oder der Parc Phoenix mehr auf der Liste stehen, aus dem einfachen Grund, das ich davon dieses Jahr keine besucht habe. Wenn man also nur die „richtigen“ Zoos zählt, dann sind es dieses Jahr wieder genauso viele wie 2018 auch, allerdings habe ich von diesen dieses Jahr gleich drei zum ersten Mal besuchen können, 2018 war es nur einer. Und außerdem – darüber freue ich mich besonders – war ich 2019 gleich sechs mal öfter im Tierpark Hellabrunn als im Jahr zuvor (41 zu 35).

Insgesamt also wieder ein rundum gelungenes Zoojahr, mit dem ich sehr zufrieden bin, auch wenn das im Vergleich zu manch anderen Leuten immer noch relativ „wenige“ besuchte Zoos sind!

Das Highlight des Jahres waren dabei definitiv die zwei Tage im Zoo Zürich – ein großartiger Zoo mit vielen tollen modernen Anlagen. In „meinem“ Tierpark Hellabrunn waren die Höhepunkte wohl die Geburt des kleinen Roten Pandamädchens Tia (leider konnte ich die Kleine immer noch nicht sehen) sowie der dreifache Fischkatzennachwuchs in der Dschungelwelt. Lustigerweise habe ich letztes Jahr fast das Gleiche in den Jahresrückblick geschrieben…

Meine 30 schönsten Zoofotos 2019

Während ich 2018 bezüglich meiner Zoofotos oftmals ziemlich frustriert war, bin ich 2019 sehr zufrieden. Der Kamerawechsel von einer kleinen Bridgekamera auf eine Kamera mit Wechselobjektiven (mit einem tollen Teleobjektiv für den Zoo) hat sich definitiv gelohnt, die Unterschiede sind gewaltig, alleine schon was die Bildqualität und das Rauschverhalten angeht (man vergleiche einen kleinen 1/2,3-Zoll-Sensor mit einem APS-C Sensor).

Natürlich macht niemals die Kamera das Bild sondern immer der Fotograf, aber trotzdem merkt man gerade in der Zoofotografie die bessere Technik schon enorm (in der Reisefotografie eher nicht so, da kommt es mehr auf Kreativität an), denn hier sind kurze Belichtungszeiten (oftmals ermöglicht durch hohe ISO-Werte -> gutes Rauschverhalten benötigt) und ein schneller Autofokus oft sehr wichtig. Somit konnte ich dieses Jahr deutlich mehr gute Fotos machen, einfach weil sich die technischen Möglichkeiten für mich so verbessert haben.

Dementsprechend viele Fotos hatte ich am Ende in der näheren Auswahl für meine schönsten Zoofotos des Jahres, und da war ich schon sehr streng beim durchgehen. Am liebsten hätte ich ja jedes zweite Bild hier gezeigt, aber dieses Problem kennt wohl jeder Fotograf irgendwie…

Ein zwei gute „Zoofotografievorsätze“ habe ich aber trotzdem für 2020: einerseits will ich besser darin werden, schnelle Actionszenen aufzunehmen, denn da habe ich nach wie vor Probleme damit, allerdings ist es ein bisschen schwierig, so etwas zu üben. Und außerdem will ich auch versuchen, noch mehr besondere Momente aufzunehmen. Ein schönes Tierportrait ist schon sehr gut, aber noch besser wird es, wenn das Tier auf dem Foto zum Beispiel gerade gähnt, besonders guckt, den Kopf schief legt oder irgendeine interessante Bewegung macht.

Jetzt aber zu den Fotos – dieses Jahr konnte ich die Auswahl sogar auf 30 beschränken, immerhin drei weniger als letztes Jahr. Ich hoffe, diese extreme Aussortierleistung wird auch anerkannt… 😉

Was mich noch sehr freut sind die vielen guten Tigerfotos, die ich dieses Jahr schießen konnte und die oft auch in dieser Auswahl gelandet sind. Letztes Jahr war ich ehrlich gesagt schon etwas traurig, als ich insgesamt nur ein Foto von meinen Lieblingstieren hatte, das gut genug für die Best-Of-Auswahl war. Jetzt ist aber alles wieder gut und ich hoffe, dass Jegor und Ahimsa (und auch alle anderen Tiger, die ich vielleicht besuchen werde) sich auch in 2020 wieder von ihrer besten (aktiven) Seite zeigen.

Bartgeier Alpenzoo Innsbruck
Bartgeier im Alpenzoo Innsbruck, Januar 2019
Sibirische Tiger Jegor und Ahimsa im Tierpark Hellabrunn schmusend
Sibirische Tiger Jegor und Ahimsa im Tierpark Hellabrunn, Januar 2019
Sibirische Tigerin Ahimsa aus dem Tierpark Hellabrunn
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn, Januar 2019
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn, Mai 2019
Asiatische Elefantenkuh Temi beim Baden im Tierpark Hellabrunn
Asiatische Elefantenkuh Temi im Tierpark Hellabrunn, Mai 2019
Fischkatze im Tierpark Hellabrunn
Fischkatzennachwuchs Silwa im Tierpark Hellabrunn, Mai 2019
Fischotter im Zoo Augsburg
Fischotter im Zoo Augsburg, Mai 2019
Purpurprachtbarsch im Tierpark Hellabrunn
Purpurprachtbarsch im Tierpark Hellabrunn, Juni 2019
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn, Juli 2019
Netzpython im Tierpark Hellabrunn
Netzpython im Tierpark Hellabrunn, Juli 2019
Sibirischer Tiger Jegor im Wasser Tierpark Hellabrunn
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn, August 2019
Sibirischer Tiger Jegor im Wasser Tierpark Hellabrunn
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn, August 2019
Gänsegeier Artis Amsterdam
Gänsegeier in der Artis Amsterdam, August 2019
Polarfuchs im Tierpark Hellabrunn
Polarfuchs im Tierpark Hellabrunn, August 2019
Sibirische Tigerin Katinka im Tiergarten Nürnberg im Wasser
Sibirische Tigerin Katinka im Tiergarten Nürnberg, August 2019
Mongolischer Wolf im Zoo Zürich
Mongolischer Wolf im Zoo Zürich, August 2019
Koala im Zoo Zürich
Koala im Zoo Zürich, August 2019
Pantherchamäleon im Masoala-Regenwald im Zoo Zürich
Pantherchamäleon im Zoo Zürich, August 2019
Afrikanischer Löwe Max im Tierpark Hellabrunn
Afrikanischer Löwe Max im Tierpark Hellabrunn, September 2019
Roter Panda Justin im Tierpark Hellabrunn
Roter Panda Justin im Tierpark Hellabrunn, September 2019
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn, September 2019
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn, September 2019
Java-Bantengs im Tierpark Hellabrunn im Herbst
Java-Bantengs im Tierpark Hellabrunn, Oktober 2019
Polarfuchs im Tierpark Hellabrunn im Herbst
Polarfuchs im Tierpark Hellabrunn, Oktober 2019
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn, Oktober 2019
Darwin-Nandu im Tierpark Hellabrunn im Herbst
Darwin-Nandu im Tierpark Hellabrunn, Oktober 2019
Streitende Jaguare im Zoo Salzburg
Jaguare im Zoo Salzburg, Oktober 2019
Netzgiraffe im Herbst im Tierpark Hellabrunn
Netzgiraffe im Tierpark Hellabrunn, November 2019
Erdmännchen im Herbst im Tierpark Hellabrunn
Erdmännchen im Tierpark Hellabrunn, November 2019
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn, November 2019

Das waren meine Lieblingstierfotos aus 2019 – auf das 2020 ein paar weitere folgen werden… 😉

Achja, der Artikel über meinen Besuch im Tiergarten Nürnberg ist bereits in Arbeit und sollte demnächst online sein – diesmal aber wirklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.