Tierpark Hellabrunn Juli 2019 Zusammenfassung

Tierpark Hellabrunn Juli 2019 Zusammenfassung

Ist das nicht unglaublich – das Jahr hat gefühlt erst begonnen und jetzt haben wir aufeinmal Mitte August! Ja, ich weiß, die Zeit verrennt jedes Jahr sehr schnell, aber so extrem wie in 2019 kam es mir noch nie vor. Gedanklich hat der Sommer gerade erst angefangen, dabei ist er streng genommen schon fast wieder vorbei. Schön find ich das ehrlich gesagt nicht… Und so ist es jetzt auch schon (längst) wieder an der Zeit, die Hellabrunn-Zusammenfassung aus dem Juli zu schreiben.

Ich hätte es zwar nicht gedacht, aber ich habe es ganze vier in den Tierpark geschafft diesen Monat. Dafür ging es aber in keinen anderen Zoo, insgesamt sieht es hier noch etwas mau aus dieses Jahr. Noch. Jetzt im August geht die Zoo-Saison für mich erst los, vor allem den Tiergarten Nürnberg will ich unbedingt wieder besuchen!

Ein paar Neuigkeiten gab es im Juli auch noch: die kleine Shamina, der Nachwuchs der Roten Pandas, ist jetzt endgültig weg. Ab jetzt wohnt sie zusammen mit einem gleichaltrigen jungen Weibchen in einer neuen Anlage im Zoo Santo Inacio in Portugal. Ich gestehe, dass ich die Kleine immer noch vermisse, denn sie war schon echt goldig! Vielleicht klappt es ja bei Miu und Justin demnächst mal wieder mit Nachwuchs – denn auch wenn ich es nicht wirklich glaube verhält sich Miu derzeit sehr seltsam, genau wie damals nach Shaminas Geburt. So schaut sie ständig in dem Häuschen vorbei, in dem letztes Jahr auch Shamina lag und beißt die ganze Zeit Zweige von den Bäumen ab, die sie dann dort hin trägt. Genau das hat sie bei Shamina auch gemacht, bevor sie die Höhle verlassen hat. Man darf zumindest mal ein bisschen hoffen… 😉

Die größte Neuigkeit war aber wohl die Eröffnung des Mühlendorfs Teil 2. Wirklich viele neue Tieranlagen sind nicht dazu gekommen, nur ein Gehege für die Bulgarenziegen (die früher eigentlich bei den Murnau-Werdenfelser-Rindern und den Shetlandponys in Bauabschnitt 1 des Mühlendorfs gewohnt haben – keine Ahnung, wieso sie dort nicht mehr sind) und Damaraziegen (mit integriertem Streichelgehege) sowie eine Doppelanlage für die Dahomey-Rinder und die Girgentana-Ziegen. Auch die Eisenbahn für Kinder ist jetzt wieder da. Ganz ehrlich, ich mag sie nicht. Sie ist laut, stört die Idylle, passt nicht ins Konzept (auch gestalterisch) und hat nichts mit Tieren zu tun. Meiner Meinung nach sollte ein Tierpark keine Freizeitparkelemente enthalten, und seien sie noch so klein. Aber gut, die meisten Kinder wiederrum freuen sich darüber – es zwingt mich ja keiner, daran vorbeizulaufen… 😉

Das Herzstück ist die große neue Tierparkschule, die aber für die Besucher nicht zugänglich ist. Hmja, insgesamt nett, aber im Vergleich zu Teil 1 nicht sooo viel Neues. Trotzdem bin ich stolz darauf, dass das Mühlendorf nun komplett fertig gestellt ist, denn hier kann man wirklich viel über bedrohte Haustierrassen, Natur- und Umweltschutz und die Artenvielfalt lernen! Nur hätte ich als nächstes Bauprojekt gerne mal wieder ein „richtiges“ Tiergehege, eine neue Löwenanlage wäre zum Beispiel mal sehr schön (und längst überfällig!!!). Nichts gegen Rinder, Ziegen oder irgendwelche heimischen Reptilien, aber nach zwei Jahren Mühlendorf in Folge reicht es auch mal wieder damit… 😉

Hier mal ein paar Impressionen der neuen Anlage:

Leider hab ich noch nicht dran gedacht, mal das passende Objektiv mitzunehmen, um Übersichtsaufnahmen der Anlagen zu machen. 70 Millimeter am unteren Ende sind manchmal etwas unpraktisch, wenn man die komplette Anlage zeigen möchte… 😉

Ziegengehege im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Neue Ziegenanlage für Damaraziegen (Bild) und Bulgarenziegen – der vordere Teil kann von den Besuchern betreten werden
Bienen im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Auch Bienen (mit Imker) gibt es hier jetzt
Infoschilder im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Das wirklich tolle am gesamten Mühlendorf sind die vielen Infoschilder, durch die gerade Kinder viel über Natur- und Artenschutz, bedrohte Haustiere und Biodiversität lernen können
Gestaltung im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Das neue Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Vorne der neue Stall für die Dahomey-Rinder und Girgentanaziegen, hinten die neue Tierparkschule
Damaraziege im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Damaraziege
Bulgarenziege im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
junge Bulgarenziege
Dahomey-Rind im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Dahomey-Rind
Girgentana-Ziege im neuen Mühlendorf im Tierpark Hellabrunn
Girgentana-Ziege

Tierpark Hellabrunn, 02.07.2019

Kormorane im Tierpark Hellabrunn
Kormorane
Roter Sichler im Tierpark Hellabrunn
Roter Sichler
Entenküken im Tierpark Hellabrunn
Entenküken
Sibirischer Tiger Jegor gähnend im Tierpark Hellabrunn
Sibirischer Tiger Jegor
Indischer Riesenflughund im Tierpark Hellabrunn
Indischer Riesenflughund
Flamingo-Küken im Tierpark Hellabrunn
Flamingo-Küken

Tierpark Hellabrunn, 14.07.2019

Panzernashorn Rapti im Tierpark Hellabrunn
Panzernashorndame Rapti macht bei den heißen Temperaturen alles richtig – im Gegensatz zu einem gewissen Jemand, der es einfach nicht lassen kann, bei jeder Temperatur in den Zoo zu gehen… 😉
Papagei im Tierpark Hellabrunn
Unbekannter Papagei in der Dschungelwelt – irgendeine Amazone halt
Strauß im Tierpark Hellabrunn
Strauß
Polarfuchs im Tierpark Hellabrunn
Endlich hatte ich es mal geschafft und die Polarfüchse bei gutem Licht (also keine Sonne) an einer guten Stelle erwischt – und natürlich fängt es genau in dem Moment an zu schütten… 😉
Polarfuchs im Tierpark Hellabrunn
Sibirische Tiger Jegor und Ahimsa im Tierpark Hellabrunn
Ahimsa (links) und Jegor – ein echtes Traumpaar
Rosa Pelikan im Tierpark Hellabrunn
Rosa Pelikan

Tierpark Hellabrunn, 19.07.2019

Grauhals-Kronenkranich im Tierpark Hellabrunn
Grauhals-Kronenkranich in der alten Bärenanlage
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn
Ahimsa war an diesem Morgen recht aktiv – nur meistens leider auch etwas zu schnell für die Kamera…
Sibirischer Tiger Jegor im Tierpark Hellabrunn
Jegor
Sibirische Tigerin Ahimsa im Wasser Tierpark Hellabrunn
Ein paarmal ging sie sogar ins Wasser (das kommt in München leider seltener vor, zumindest wenn ich da bin (hier mal eine Ausnahme)) – dummerweise war sie immer innerhalb weniger Augenblicke auch wieder draußen…
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn
Schneeeule im Tierpark Hellabrunn
Schneeeule
Sibirische Tigerin Ahimsa im Tierpark Hellabrunn
Nochmal Ahimsa

Tierpark Hellabrunn, 30.07.2019

Netzpython im Tierpark Hellabrunn
Netzpython
Balistar im Tierpark Hellabrunn
Balistar
Nilgauantilopen im Tierpark Hellabrunn
Nilgauantilope
Visayas-Pustelschweine im Tierpark Hellabrunn
Visayas-Pustelschweine
Axishirsch im Tierpark Hellabrunn
Axishirsch im besten Licht (oder: wenn alle von dir bevorzugten Motive schlafen, du aber das tolle Licht nutzen musst 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.