Blick vom Olympiaberg auf das Olympiastadion im Sonnenuntergang in München

Olympiapark und Königsplatz – Fototour München 24. Juni 2020

Letzte Woche Mittwoch hatte ich nach langer Zeit endlich mal wieder die Gelegenheit, in München fotografieren zu gehen – meine Ziele waren für diesen Tag der Olympiapark im Abendlicht und die Gegend um den Königsplatz zur blauen Stunde.

Von der U-Bahn Georg-Brauchle-Ring in den Olympiapark

Gestartet habe ich die Tour an der U-Bahn-Station Georg-Brauchle-Ring. Diese gehört definitiv zu den sehenswerteren U-Bahn-Stationen in München (wie eigentlich alle Stationen auf der nördlichen U1 zwischen Gern und Olympiaeinkaufszentrum), so dass ich hier quasi im Vorbeigehen noch schnell ein Foto machen musste. Danach ging es über die Riesstraße in Richtung Olympiapark. Die Gegend rund um die Riesstraße ist nicht unbedingt schön, hier stehen vor allem Bürogebäude, trotzdem gibt es aus architektonischer Sicht ganz interessante Ecken (z.B. den O2-Tower).

Bus Langzeitbelichtung in der Riesstraße in München
Unscharfer Bus in der Riesstraße dank 1/40 Sekunden

Auf dem Weg in den Park bin ich zufällig auch am Bahnhof Olympiastadion vorbei gekommen, der inzwischen stillgelegt wurde. Irgendwie eine sehr seltsame Gegend und wirklich einladend wirkt der Olympiapark erstmal nicht, wenn man aus dieser Richtung kommt.

Ehemaliger Bahnhof Olympiastadion in München
Am stillgelegten Bahnhof Olympiastadion

Irgendwann kommt man dann zu der Fußgängerbrücke, die den Georg-Brauchle-Ring überquert und zum Olympiastadion und in den Park führt. Ab hier bietet sich dann auch das Bild, das man erwartet – moderne Architektur mit Park drumherum.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich vor letzter Woche noch nie im Olympiapark zum Fotografieren war – es wurde also höchste Zeit, dort mal hinzufahren. Gefallen hat es mir sehr gut, es sieht tatsächlich alles so aus, wie man es auf den Bildern immer zu sehen bekommt.

Fahrradfahrer im Olympiapark München
Die 1/40 Sekunden, die ich gebraucht habe, um diesen Fahrradfahrer unscharf zu bekommen, habe ich mit Blende 25 bezahlt – wirklich scharf ist dieses Bild also nicht mehr, aber ganz cool wirkt es trotzdem finde ich.
Olympiaturm und Olympiastadion in München
Blick auf den Olympiaturm
Blick vom Olympiastadion auf den O2-Tower in München
Die Brücke über den Georg-Brauchle-Ring mit Blick auf den O2-Tower
Dachkonstruktion am Olympiastadion in München
Die Zeltdachkonstruktion des Olympiastadions und der Olympiahalle
Olympiahalle, Olympiaturm und BMW-Zylinder in München
Die Olympiahalle, der Olympiaturm und im Hintergrund der BMW-Vierzylinder

Danach ging es auf den rund 60 Meter hohen Olympiaberg. Die Stimmung hier war ziemlich cool – all die Leute, die sich hier trafen und gemütlich im Gras saßen, und dann noch mit der langsam untergehenden Sonne. Allerdings war es mir auch etwas zu voll, um mich richtig auf das Fotografieren zu konzentrieren, so dass ich mich eher etwas im Hintergrund gehalten habe.

Jogger im Abendlicht im Olympiapark in München
Jogger am Seeufer
Blick vom Olympiapark auf das Olympiastadion und den O2-Tower in München
Blick in Richtung Stadion und O2-Tower
Abendstimmung am Olympiaberg mit Blick auf das Olympiastadion in München
Gemütlich war es schon da oben…
Ausblick auf München vom Olympiaberg
Blick auf einen Teil der Innenstadt – von links nach rechts kann man unter anderem St. Ludwig, St. Johann Baptist am Wiener Platz, das Maximilianeum, das Riesenrad Hi-Sky am Ostbahnhof und St. Anna im Lehel erkennen.
Blick vom Olympiaberg auf das Olympiastadion in München
Abendstimmung auf dem Olympiaberg mit Blick auf den O2-Tower und das Olympiastadion in München
Auf dem „Gipfel“ des Berges
Blick vom Olympiaberg auf das Olympiastadion im Sonnenuntergang in München
Das Olympiastadion im Abendlicht
Das Olympiastadion in München im Sonnenuntergang
Blick vom Olympiaberg auf den Olympiaturm in München
Der Fernsehturm hinter dem Olympiaberg
Olympiaturm München Spiegelung im See
Der Fernsehturm – gespiegelt im Olympiasee – und ein Blesshuhn

Danach war es auf einmal doch ganz schön spät, und ich musste mich etwas beeilen, um noch rechtzeitig für die Blaue Stunde in der Stadt sein zu können. Bei einem kurzen Blick auf Google-Maps hat sich dann herausgestellt, dass alle näheren U-Bahn-Stationen doch ganz schön weit entfernt sind, was bei Zeitdruck natürlich ungünstig ist. Am Ende habe ich für die zwei Kilometer nach Gern um die 25 Minuten gebraucht.

Stiglmaierplatz – Königsplatz – Karolinenplatz

Als Ziel für die Blaue Stunde habe ich mir dann den Königsplatz ausgesucht. Mit der U-Bahn bin ich bis zum Stiglmaierplatz gefahren, der nicht weit entfernt ist und an sich auch schon ein gutes Motiv für den Abend abgeben würde. Da dann doch noch etwas Zeit war, hab ich hier zu Sonnenuntergang bzw. zu Beginn der Dämmerung gleich noch ein paar Bilder machen können, bevor es weiter ging in Richtung Königsplatz.

Abendstimmung am Stiglmaierplatz in München
Der Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz – im Hintergrund ist der Olympiaturm zu sehen.
Langzeitbelichtung Trambahn zum Sonnenuntergang am Stiglmaierplatz in München
Tram am Stiglmaierplatz

Normalerweise suche ich mir zur blauen Stunde eigentlich immer ein konkretes Motiv, stelle mich dann dafür an den passenden Ort und bleibe dort von Beginn bis Ende der Zeit. Dies liegt einfach daran, dass die Blaue Stunde so schnell wieder vorbei ist und das Blau des Himmels sich ständig verändert – auf diese Art stelle ich sicher, dass ich am Ende das bestmögliche Foto von meinem Wunschmotiv habe.

Diesmal habe ich allerdings eine andere Taktik gewählt, hauptsächlich, weil ich an all den schönen Motiven, die mir am Königsplatz plötzlich aufgefallen sind, nicht einfach ohne Foto vorbeigehen konnte. Geplant hatte ich eigentlich den Blick vom Karolinenplatz die Brienner Straße entlang in Richtung Propyläen und Königsplatz, aber im Nachhinein bin ich froh, dass ich diesmal stattdessen viele verschiedene Motive mitgenommen hab.

Langzeitbelichtung am Abend am Königsplatz in München
Angekommen am Königsplatz
Straßenlaterne Details Löwenkopf Langzeitbelichtung am Königsplatz in München
Straßenlaternen-Details mit langzeitbelichteten Bus und dem Königsplatz im Hintergrund
Straßenlaterne Löwenkopf Details zur Blauen Stunde am Königsplatz in München
Die Propyläen
Löwenköpfe an Straßenlaternen Abends am Königsplatz in München
Straßenlaterne
Langzeitbelichtung am Königsplatz in München zur Blauen Stunde
Auf dem Königsplatz
Blaue Stunde am Königsplatz in München
Blaue Stunde am Königsplatz in München
Mein persönliches Lieblingsfoto des Abends – die Propyläen mit einer Straßenlaterne im Vordergrund
Blaue Stunde am Königsplatz in München
Version 2
Blick auf den Karolinenplatz in München zur Blauen Stunde
Blick die Brienner Straße entlang Richtung Karolinenplatz – im Hintergrund ist die Theatinerkirche zu erkennen
Der Karolinenplatz in München zur Blauen Stunde Langzeitbelichtung
Der Karolinenplatz mit langzeitbelichteter Trambahn im Hintergrund
Blick vom Karolinenplatz auf die Frauenkirche zur Blauen Stunde in München
Blick vom Karolinenplatz Richtung Frauenkirche
Langzeitbelichtung am Abend am Königsplatz in München
Details
Langzeitbelichtung am Abend am Königsplatz in München
Das eigentliche Zielfoto ist dann am Ende etwas kurz gekommen (wirklich blau war der Himmel hier nicht mehr), ehrlich gesagt gefallen mir die stattdessen entstandenen Bilder aber mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser…

Das waren meine Fotos vom letzten Mittwoch, ich hoffe, sie gefallen dem ein oder anderen.

Weitere (Foto)Beiträge aus München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.